Seite auswählen

Häufig gestellte Fragen:

Wie lange hält eine Wimpernverlängerung?

Wie bei einer Nagelmodellage ist die Haltbarkeit der Wimpernverlängerung bei jeden Menschen unterschiedlich.
Die natürliche Lebensdauer einer Wimper liegt zwischen 100 und 150 Tagen, dann fallen sie aus um neuen Wimpern Platz zu machen.
Da die künstliche Wimpern auf die Naturwimper geklebt wird, fällt diese, zum Ende des Lebenszyklus einer natürlichen Wimper, mit aus. Der Wimpernwachstum ist bei jedem Menschen individuell. Auch können Faktoren wie starker Stress, Schwangerschaft und Erkrankungen die Tragedauer beeinflussen.
Daher empfehle ich dir, um ein dauerhaft gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen, einen Refill nach 3-4 Wochen.

Ist eine Wimpernverlängerung schädlich?
Eine Wimpernverlängerung die sauber und präzise durchgeführt ist, wird niemals eine Schädigung für deine Wimpern sein. Da der Kleber nicht mit der Haut in Berührung kommt und auch keinen Einfluss auf den Haarfollikel hat, fällt die Kunstwimper ganz normal mit der Naturwimper aus, und an dieser Stelle wächst eine neue Naturwimper.
Können Allergien auftreten?
In manchen seltenen Fällen kann es sein, dass man allergisch auf den Kleber reagiert. Solltest du sehr empfindliche Augen haben, werde ich dir erst nur einige Testwimpern applizieren. Falls innerhalb von 48 Stunden eine Allergie auftreten sollte, werde ich sie dir wieder entfernen.
Kann ich meine Wimpern verlängern lassen auch wenn ich Kontaklinsen trage?

Natürlich dürfen auch Kontaktlinsenträgerinnen in den Genuß einer Wimpernverlängerung kommen. Diese müssen nur für die Behandlung entfernt werden.

Darf ich mich mit einer Wimpernverlängerung schminken?
Nach einer Wimpernverlängerung bedarf es meistens kein Make Up, denn deine Augen werden durch die Wimpernverlängerung besonders betont. Wenn du trotzdem nicht auf dein Augen Make-up verzichten möchtest, dann benutze bitte nur ölfreie Produkte und nicht wasserfeste Mascara.
Gibt es auch Nachteile einer Wimpernverlängerung?
Ja, genau einen. Es besteht akute Suchtgefahr!
Artikel teilen